Manos Abdichtungstechnik, Druckwassersperre

Kein Aufgraben nötig und

ohne viel Schmutz!

Druckwassersperre

Bei der Feststellung von Wasserschäden ist zwischen zwei verschiedenen Schadenstypen zu differenzieren. Beim Druckwasserschaden, auch Stauwasserschaden genannt, dringt Wasser durch Druck von außen durch kleine Risse und Undichtigkeiten ins Gebäude ein. Der zweite Schadenstyp wird Kapillarwasserschaden genannt – diese sind Folge einer defekten horizontalen oder vertikalen Abdichtung. Beide Schadenstypen zeigen sich durch Pfützenbildung im Haus. Als Gegenmaßnahme wird mit einer Membranpumpe Epoxidharz mit hohem Druck in die Wand verpresst, welches die Wand effektiv gegen eindringende Flüssigkeit abdichtet. Je nach Art und Umfang eines Wasserschadens schaffen wir passende Druckwassersperren.

Arbeitsbeispiele

Manos Abdichtungstechnik, Druckwassersperre, Hamburg
Manos Abdichtungstechnik, Druckwassersperre, Hamburg
Manos Abdichtungstechnik, Druckwassersperre, Hamburg