Manos Abdichtungstechnik, Fassadenhydrophobierung

Sparen Sie mit uns bis zu

30% Heiszkosten!

Fassadenhydrophobierung

Kalte und feuchte Innenwände haben ihren Ursprung häufig an der Außenwand – sammelt sich in den Poren der Außenwand Wasser, so wird ihre Wärmedämmfähigkeit gemindert. Die Folge ist eine kühlere Innenwand samt der Bildung von Kondenswasser an der Innenwand, welches wiederum einen idealen Nährboden für Schimmelpilze bildet. Als Lösung für dieses Problem bietet sich die sogenannte Hydrophobierung an, die nicht nur für trockene Wände, sondern auch für eine verbesserte Energieeffizienz der Gebäudehülle und ein angenehmes Wohnklima sorgt.

Dazu hydrophobieren wir die Außenwand mit einem speziellen Polymer, welches in die Wand eindringt und sich nicht mit Wasser verbindet. Dadurch wird Wasser aus Poren und Kapillaren verdrängt, es bildet sich eine wasserabweisende Schutzschicht – ähnlich wie bei der Imprägnierung von Stoffen. Auch nach dem Verfahren kann Feuchtigkeit durch die Wand nach außen diffundieren. Für diese Maßnahme sind außerdem keine Bohrungen in die Gebäudehülle notwendig, auch die Farbe der Wand ändert sich nicht.

Durch die Fassadenhydrophobierung nimmt die Wand kein Wasser mehr auf und kann trocknen. Dies führt zur Wiederherstellung der Dämmwirkung der Fassade und führt zu einer Erhöhung der Temperatur der Innenwand. Schimmelbildung wird vermieden, Energie eingespart, das Wohnklima verbessert. Ein weiterer Vorteil: Grünspan und Schmutz an der Außenwand gehören ebenfalls der Vergangenheit an.

Arbeitsbeispiele

Manos Abdichtungstechnik, Fassadenhydrophobierung, Hamburg
Manos Abdichtungstechnik, Fassadenhydrophobierung, Hamburg
Manos Abdichtungstechnik, Fassadenhydrophobierung, Hamburg